So 29. Nov 2020 Tonhalle Maag (Konzertsaal) 17H00

29.

NOV SO 17H

Neu am 16.10.21: Schatzkammer Schweizer Sinfonik

Swiss Orchestra
Lena-Lisa Wüstendörfer Leitung
Marie-Claude Chappuis Mezzosopran
Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre zu «Das Märchen von der schönen Melusine» F-Dur op. 32
Joachim Raff Zwei Scenen für Singstimme und Orchester op. 199 – Schweizer Erstaufführung
«Traumkönig und sein Lieb» für Singstimme und Orchester op. 66 – Schweizer Erstaufführung
Cavatina aus «Six Morceaux» op. 85 Nr. 3 (Arr. für Violine und Orchester E. Singer, 1874)
Richard Wagner «Träume» aus den «Wesendonck-Liedern» WWV 91b (Fassung für Violine und Orchester)
August Walter Sinfonie Es-Dur op. 9
Preise CHF 115 / 85 / 60 / 40
Veranstalter Swiss Orchestra

Konzert verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation muss das Konzert vom 29.11.2020 verschoben werden und findet neu am 16.10.2021 in der Tonhalle am See statt.

 

Die Schweiz ist für vieles berühmt, aber kaum für ihre klassische Musik. Schweizer Komponist*innen der Klassik und Romantik fristen ein Schattendasein – und das im eigenen Land wie auch weltweit. Das Swiss Orchestra ändert dies und strebt nichts weniger als eine Renaissance der Schweizer Sinfonik an! 
Auf der Tour#3 machen die erstklassigen jungen Instrumentalist*innen des Swiss Orchestra auch in der Tonhalle Maag Halt. Mit «Schatzkammer Schweizer Sinfonik» präsentieren sie ein einmaliges Programm, in dem Schöpfungen von Felix Mendelssohn Bartholdy und Richard Wagner in einen spannenden «Dialog» mit Werken zweier selten aufgeführter Schweizer Komponisten treten. Die Orchesterlieder des in Lachen SZ geborenen Joachim Raff, die in der Schweiz zum ersten Mal überhaupt zu hören sind, stellen wahre «Trouvaillen» dar, genauso wie die Sinfonie in Es-Dur von August Walter, dem «in Anerkennung seiner Leistungen auf dem Gebiete der Tonkunst in ehrenvoller Weise» das Basler Bürgerrecht verliehen wurde.