21.

MÄR SO 17H

Konzert abgesagt

Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Music Director
Fazıl Say Klavier
Arvo Pärt – Creative Chair «Swansong» für Orchester
Robert Schumann Klavierkonzert a-Moll op. 54
Pause Pjotr I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Preise CHF 160 / 125 / 80 / 40 AHV-Rabatt
Veranstalter Tonhalle-Gesellschaft Zürich

Surprise

Beginn 16H Tonhalle Maag (Klangraum)
mit Studierenden der ZHdK

Paavo Järvi, Music Director Tonhalle-Orchester Zürich (Foto: Alberto Venzago)
Fazil Say (Foto: Marco Borggreve)
Ein Fall für zwei wurde Tschaikowskys vierte Sinfonie op. 36. Im Jahr 1878 berichtet er in einem Brief über «unsere Symphonie …». Das alles, weil der Komponist mit 37 Jahren doch noch zum frisch gebackenen Ehemann geworden war? Im Gegenteil! In Madame Tschaikowsky sah dieser nämlich nach gerade mal drei Monaten Ehe eine unhaltbare Schreckschraube. Dafür blieb ihm seine Sponsorin Nadeshda von Meck 14 Jahre lang die engste Verbündete – ohne, dass sie einander je begegneten. Ihr verriet Tschaikowsky in besagtem Brief, dass seine Sinfonie eine musikalische Seelenbeichte sei. Apropos «ein Fall für zwei»: Das gilt auch, was die Auftritte von Fazil Say angeht. Schumanns Klavierkonzert op. 54 spult der Pianist garantiert nicht nach dem Strickmuster perlenklar und wunderbar ab, sondern sucht den Dialog mit dem Komponisten – offen, ehrlich und manchmal durchaus auch provokativ.