18.

MAI FR

Weisse Nächte

Akademisches Orchester Zürich
Martin Lukas Meister Leitung
Arthur Hornig Violoncello
Nikolaj Rimskij-Korsakow Ouvertüre zu "Die Zarenbraut"
Sergej Prokofjew Sinfonia concertante op. 125
Pjotr I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36
Beginn 19H30

Abendkasse ab 18.00 Uhr

Mit einem vollends russischen Programm begeht das AOZ sein diesjähriges 120-jähriges Jubiläum – eine stolze Zahl, die entsprechend auch musikalisch gefeiert wird. Die Konzerte werden mit Nikolaj Rimskij-Korsakows Ouvertüre zu seiner hochdramatischen Oper Die Zarenbraut (1898) eröffnet, in der neben dem Zaren Liebe, Hass und Zaubertränke eine tragende Rolle spielen. Sergej Prokofjews Sinfonia concertante für Cello und Orchester (1950–1952) entstand in Zusammenarbeit mit Mstislaw Rostropowitsch und als Zweitfassung seines ersten Cellokonzerts op. 58 (1933–1938). Den Abschluss der Konzerte bildet Pjotr I. Tschaikowskys 4. Sinfonie (1877), in welcher der Komponist wahrscheinlich seine damalige unglückliche Ehe verarbeitete. Starke Gefühle, Intrigen und das Schicksal machen dieses emotionsgeladene Programm aus, das Sie in die Welt der russischen Leidenschaft entführt.